Unfall mit fünf verletzten Personen

Ein schwerer Unfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am späten Mittwochabend auf der Autobahn A9 ca. drei Kilometer nach der Anschlussstelle Allershausen in Fahrtrichtung München. Ein Mercedes Sportwagen stand nach einem Einschlag in die rechte Leitplanke auf der linken Spur quer zur Fahrbahn. Circa 100 Meter weiter auf derselben Spur lag ein VW Amarok auf dem Dach. Die Personen konnten sich alle aus den Fahrzeugen befreien, fünf Personen davon drei Kinder, wurden durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen eines Großaufgebotes an Rettungsdienst erstversorgt. Kurzzeitig musste die A9 in Richtung München komplett gesperrt werden, da sich über alle Spuren Erdreich und Fahrzeugteile verteilt hatten. Nach Reinigung der Standspur konnte diese wieder für den Verkehr freigegeben werden. Parallel hierzu wurde die Unfallstelle großräumig ausgeleuchtet und auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen. Nachdem die Verletzen durch den Rettungsdienst abtransportiert waren wurde die Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung THL 4 mehrere Personen eingeklemmt / RD5
Einsatzstart 13. April 2022 22:46
Fahrzeuge KdoW
TLF 16/25
HLF 20
GW-L2
RW 1
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Freising
Feuerwehr Kranzberg
Kreisbrandinspektion Freising
Feuerwehr Allershausen