Amtshilfe für Polizei

Am Dienstagmorgen wurden die Feuerwehren Allershausen und Leonhardsbuch zur Sperrung bzw. Ausleitung der A9 in Fahrtrichtung München von der Polizei angefordert. Der Einsatz sollte allerdings ein nicht alltäglicher werden, spätestens als bekannt wurde warum die Autobahn gesperrt werden sollte. Zum Protest gegen den Start der Automobilmesse IAA in München besetzten Aktivisten u.a. eine Schilderbrücke kurz vor der Rastanlage Fürholzen, seilten sich ab und überklebten die Anzeigetafel mit eigenen Plakaten. An insgesamt vier Autobahnen rund um München fanden diese Proteste statt. Während die Kameraden aus Leonhardsbuch und der Rüstwagen der Feuerwehr Allershausen die Vollsperrung mit den Verkehrssicherungsanhängern an der Anschlussstelle einrichteten, wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug an die Einsatzstelle bei Fürholzen beordert. Die Anfahrt gestaltete sich allerdings als sehr langwierig (rund 25 Minuten für 9 KM), da eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge so gut wie überhaupt nicht vorhanden war. Vor Ort wurde dann in Abstimmung mit der Polizei entschieden die Drehleiter hinzuzufügen. Das ebenfalls angerückte Spezialeinsatzkommando (SEK) nutzte die Drehleiter um zu den Kletterern nach oben zu kommen um diese festnehmen zu können. Nach zwei Stunden war der Einsatz dann für die Feuerwehr beendet und die freiwilligen Feuerwehrkräfte konnten wieder zurück zu ihren Familien oder ihrer Arbeit nachgehen.


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung THL 1, Verkehrslenkung
Einsatzstart 6. September 2021 08:55
Fahrzeuge KdoW
DLK 23/12
HLF 20
RW 1
VSA
Alarmierte Einheiten FF Leonhardsbuch
FF Allershausen