Größerer Schaden bei Dachstuhlbrand verhindert

Durch einen raschen Notruf und einem schnellen Eintreffen an der Einsatzstelle, konnte die Feuerwehr Allershausen einen beginnenden Dachstuhlbrand eindämmen und somit schlimmeres verhindern. In einem Wohngebäude in Oberkienberg brach im Dachgeschoss in unmittelbarer Nähe des Schornsteins ein Feuer aus und griff auf Teile des Dachstuhls über. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr im Innenangriff vor, ein weiterer Trupp öffnete über die Drehleiter die Dachkonstruktion im Bereich des Kamins. Bereits nach kurzer Zeit konnte der Brand gelöscht werden, ein paar Balken wurden dennoch in Mitleidenschaft gezogen. Noch während der Löscharbeiten wurde das Gebäude belüftet um die Wohneinheiten rauchfrei zu halten. Nach ca. 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte abrücken.


Einsatzart Brand
Alarmierung B3 - Brand Dachstuhl
Einsatzstart 19. April 2019 15:58
Fahrzeuge TLF 16/25
DLK 23/12
HLF 20
GW-L2